Die besten zuckerfreien KochbĂŒcher

Das mit dem Zucker ist eigentlich eine feine Sache. Unser Gehirn liebt diese schnell verfĂŒgbare Energie. Unser Körper ist in der Lage, aus allen kohlenhydratreichen Lebensmitteln Zucker aufzunehmen. Das Problem ist, dass wir immer mehr zuckerhaltige Lebensmittel essen und diese Energie gar nicht benötigt wird. Insgesamt 35 Kilo Zucker essen wir pro Jahr. Aber fĂŒr viele von uns ist ein Leben ohne SĂŒĂŸigkeiten und Schokolade nicht vorstellbar. Dabei macht Zucker dick, verursacht MĂŒdigkeit, schlechte Haut, Karies und erhöht das Diabetesrisiko. Allerdings gibt es eine Menge zuckerfreie KochbĂŒcher, mit denen ihr die Zuckersucht unter Kontrolle bringen könnt. Hier kommen die Top 5 zum Thema zuckerfrei Kochen:

1. Zuckerfrei und Spaß dabei fĂŒr Einsteiger: Immunsystem stĂ€rken, gesund abnehmen und dabei trotzdem voll genießen. Inkl. zuckerfreien SĂŒĂŸigkeiten und 50 GlĂŒcksrezepten

Zuckerfrei kochen, wie soll das funktionieren? Hier kommt ein zuckerfreies Kochbuch, dass alle Fragen beantwortet. Schokolade macht glĂŒcklich, aber zuckerfrei Kochen noch mehr, denn du wirst dich langfristig gesĂŒnder und fitter fĂŒhlen. In diesem zuckerfreien Kochbuch werden die Tricks der Nahrungsmittelindustrie aufgedeckt und du lernst, wie du gesund einkaufst und motiviert bleibst. Neben diesen Infos wirst du zusĂ€tzlich 50 Rezepte an die Hand bekommen, von FrĂŒhstĂŒck ĂŒber Hauptgerichte, Desserts und Snacks. Lerne auf Haushaltszucker in all seinen Erscheinungsformen zu verzichten und besiege deinen Heißhunger ein fĂŒr alle Mal.

2. Die ErnĂ€hrungs-Docs - Zuckerfrei gesĂŒnder leben

Ein zuckerfreies Kochbuch von den ErnĂ€hrungs-Docs, die uns erklĂ€ren, wo ĂŒberall versteckter Zucker drin ist und welche Auswirkungen das auf unseren Körper hat. Zuckerfrei kochen bringt echten Genuss, denn unsere Geschmacksnerven lernen wieder die natĂŒrliche SĂŒĂŸe in Lebensmitteln zu schĂ€tzen. Zuckerfreie KochbĂŒcher gibt es viele, aber dieses hier zeigt auf wissenschaftlicher Basis, warum wir auf “sĂŒĂŸâ€ programmiert sind. ZusĂ€tzlich gibt es sehr viele Rezepte fĂŒr einen leichten und absolut ĂŒberzeugenden Neustart in ein gesĂŒnderes Leben.

3. Zuckerfreie ErnĂ€hrung fĂŒr AnfĂ€nger und BerufstĂ€tige: 250 Rezepte ohne Zucker, einfach und schnell zubereitet, fĂŒr den gesunden Start in ein zuckerfreies Leben

Wir lieben zuckerfrei kochen, vor allem wenn es schnell geht. Nach einem langen Arbeitstag kann man schnell mal alle guten VorsĂ€tze ĂŒber Bord werfen. Aber hier kommt ein zuckerfreies Kochbuch fĂŒr BerufstĂ€tige, die in ihrem Alltag einfache und gesunde Gerichte integrieren wollen. Insgesamt warten 250 zuckerfreie Rezepte darauf, ausprobiert zu werden. Selbstgemachte Brötchen, Pfannkuchen, Salate, Currys, AuflĂ€ufe, Fleisch- oder Fischgerichte 
 zuckerfrei kochen kann so lecker sein. Hier findet garantiert jeder ein neues Lieblingsrezept.

4. Zuckerfreie ErnĂ€hrung fĂŒr Familien & BerufstĂ€tige: Zuckerfreies Kochen fĂŒr Kinder & Erwachsene

Zuckerfrei Kochen fĂŒr die ganze Familie. Besonders Kinder lieben SĂŒĂŸigkeiten und naschen. Die Lebensmittelindustrie weiß genau, wie sie bei Marketing und Verpackungen schummeln kann, um Zuckerfallen zu kaschieren. Aber hier stellen wir euch eines der zuckerfreien KochbĂŒcher vor, mit grandiosen Rezepten fĂŒr die ganze Familie. Egal ob FrĂŒhstĂŒck, Salate, Suppen, Hauptgerichte oder Backideen. Wer hĂ€tte gedacht, dass zuckerfrei kochen so gut schmecken kann?

5. Zuckerfreie ErnĂ€hrung fĂŒr BerufstĂ€tige: Mit schnellen und schmackhaften Rezepten in wenigen Wochen zur Traumfigur inkl. 14 Tage DiĂ€tplan

Zum Schluss noch ein zuckerfreies Kochbuch, das es in sich hat. Hier muss man wirklich einen eisernen Willen haben. Es wird nicht nur schnell, effektiv und zuckerfrei gekocht, sondern auch ein 14-Tage-DiĂ€tplan erstellt. Gleichzeitig ist das aber die grĂ¶ĂŸte Hilfestellung bei der ErnĂ€hrungsumstellung. Denn so ist es einfacher, das gelernte gleich in die Tat umzusetzen und in der KĂŒche den Kochlöffel zu schwingen. Außerdem ist es toll, dass es nicht nur zuckerfreie KochbĂŒcher mit Fleisch und Fisch, sondern auch vegetarischen und veganen Rezepten gibt. Die Pfunde werden purzeln und das Immunsystem kommt endlich wieder richtig in Schwung.

Foto-Urheberrecht: © Brooke Lark via unsplash.com

HÀufig gestellte Fragen zur zuckerfreien ErnÀhrung

Unverarbeitete Lebensmittel wie frisches Obst und GemĂŒse, HĂŒlsenfrĂŒchte, NĂŒsse, Vollkorngetreide, Fisch, Fleisch, Eier und hochwertige pflanzliche Öle.

Achte auf deine ErnĂ€hrung und verzichte bewusst auf SĂŒĂŸigkeiten, Schokolade und Fertigprodukte. Vermeide FruchtsĂ€fte und SoftgetrĂ€nke, fertige Soßen, Sirup, verarbeitete MĂŒslis und Cerealien. Achte bei den Zutatenlisten auf versteckten Zucker in den Produkten.

Die ersten Tage sind die schwersten und geprĂ€gt von Kopfschmerzen, Reizbarkeit und Konzentrationsstörungen. Nach drei bis vier Tagen fĂŒhlst du dich aber schon deutlich besser. Die Heißhungerattacken nehmen ab. Bereits nach 2 Wochen zuckerfrei fĂŒhlst du dich fitter und leistungsfĂ€higer.

Weitere Interessante Artikel