Die besten Bayerischen Kochbücher

Die bayerische Küche, wer liebt sie nicht? Hier liegt etwas Uriges, Traditionelles in der Luft. Knödel, Weißwurst, ein Maß Bier? Wir denken an bayerische Wirtshäuser, die uns Fleisch- und Bratengerichte sowie eine deftige Brotzeit servieren. Bayerisch kochen ist jedoch noch viel mehr. Mit den folgenden bayerischen Kochbüchern holt ihr die bayerische Küche nach Hause. Und mit ihr vielleicht die Lust auf frische Bergluft, Wandern und Urlaub auf der Alm. Hier kommen die Top 5 der bayerischen Schmankerl:

1. Bayerisches Kochbuch

Wer ein richtiges Standardwerk über die bayerische Küche* sucht, liegt mit diesem Buch von Maria Hofmann und Helmut Lydtin goldrichtig. Dieses bayerische Kochbuch ist bereits seit 70 Jahren ein treuer Begleiter in der Küche und hat viele Generationen für das Kochen begeistert. Es wurde stetig aktualisiert, sodass modern, vollwertig und gleichzeitig gesund gekocht werden kann. Die 1700 Rezepte sind erprobt, durch die genauen Arbeitsanleitungen und anschauliche Skizzen auch sicher für Anfänger zu bewältigen. Zusätzlich gibt es Tipps rund ums einkaufen, Vorratshaltung, Richtlinien für Ernährung in verschiedenen Altersstufen und vieles mehr. Es ist nicht nur ein, sondern DAS bayerische Kochbuch schlechthin.

2. Bayern – Das Kochbuch

Einen weiteren Hit für bayerische Kochbücher liefert der Sternekoch Alfons Schuhbeck*. Traditionell bayerisch kochen und doch ganz raffiniert- in seinem Buch findet man alle Schmankerl der bayerischen Küche. Step by step wird erklärt, wie man Vorspeisen, Eintöpfe, herzhafte Fleisch- und Fischgerichte, Desserts und Mehlspeisen zubereitet. Es wird ein Grundwissen über die bayerische Küche vermittelt, Gewürze und Garmethoden werden erläutert, sogar ein kleines bayerisches Küchenlexikon wurde zusammengestellt. Perfekt für alle, die gerne bayerisch kochen.

3. Knödel-Blues: Oma Eberhofers bayerisches Provinz-Kochbuch

Der Knödel-Blues von Rita Falk ist gleichzeitig bayerisches Kochbuch und Geschenk für Fans von Kommissar Eberhofer*. Egal ob man die Romane von Rita Falk kennt oder nicht, dieses Buch macht Spaß beim Kochen. Es sind sehr bodenständige, leckere Rezepte der bayerischen Küche. Zusätzlich kommentieren die Romanfiguren die einzelnen Gerichte, was das bayerische Kochbuch sehr unterhaltsam macht. Dieses Buch macht Spaß beim Kochen und ist für Liebhaber der bayerischen Küche definitiv zu empfehlen.

4. Fingerfood – bayerisch gut: Tapas von dahoam

Ist man von der bayerischen Küche begeistert und möchte auf Geburtstagen, Partys, Picknicks nicht auf bayerische Köstlichkeiten verzichten? Dann ist dieses Buch von Birgit Fazis genau das richtige*. Kann man Muffins und Tapas bayerisch kochen? Die Antwort ist klar: Hier kommt jeder auf seine Kosten. Das bayerische Fingerfood an Mini-Knödeln, Obazda Häppchen und Weißwurst Tapas lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die Rezepte sind originell, mit überschaubaren Zutaten und schmecken einfach klasse. Kreativ und absolut überzeugend bayerisch kochen.

5. Bayerische Küche vegan: Über 50 zünftige Rezepte von Leberkäs bis Kaiserschmarrn

Bayerisch kochen und das vegan? Catharina Eidinger hat es mit ihrem bayerischen Kochbuch* erfolgreich geschafft, sich vom deftigen Schweinsbraten und Leberkäse zu lösen. Ein super Buch für Leute, die gerne bayerisch kochen, sich aber vegan ernähren wollen. Es gibt viele leckere Alternativen, die ein echter Geschmacksknüller sind. Dieses bayerische Kochbuch ist liebevoll gestaltet, bringt einen mit seiner authentisch bayerischen Mundart zum Schmunzeln und enthält viele Basisrezepte, die einfach nachzukochen sind. Dieses bayerische Kochbuch ist ein tolles Geschenk, wenn man etwas Neues in der bayerischen Küche ausprobieren möchte.

Foto-Urheberrecht: © Daniel Schludi via unsplash.com

Weitere Interessante Artikel